News

News

Hier werden Meldungen von fasnacht.ch und fasnachts-comitee.ch präsentiert, wenn sie mit Pfeifen zu tun haben.

Übungsstunden draussen
Das Fasnachts-Komitee meldet (14.12.2021):
Das Fasnachts-Comité freut sich, dass der Regierungsrat die Lange Erlen für sieben Wochen für Marschübungen frei gegeben hat. Ab dem 15. Januar 2022 dürfen Cliquen und Guggen-Musiken in der Lange Erlen draussen üben. Die Basler Regierung hat das entsprechende Waldgesetz temporär so angepasst. In normalen Jahren darf erst 4 Wochen vor der Fasnacht in den Langen Erlen musiziert werden. Damit versucht der Regierungsrat die Situation der Cliquen etwas zu entschärfen.
Derzeit rät der Kantonsarzt aufgrund der epidemiologischen Lage von Übungen mit Blasinstrumenten in Innenräumen dringend ab. Allenfalls können diese durchgeführt werden, wenn die teilnehmenden Personen über ein negatives Testergebnis verfügen
(siehe auch https://www.coronavirus.bs.ch/massnahmen-und-veranstaltungen.html)
Das Fasnachts-Comité macht darauf aufmerksam, dass es grundsätzlich nicht verboten ist, auf dem Stadtgebiet draussen zu trommeln und zu pfeifen. Marschübungen und Stehproben sind also unter Einhaltung der Nachtruhe (und Spitalzonen) draussen möglich. Wir bitten die Cliquen, das Ruhe-Bedürfnis der Bevölkerung zu respektieren und die Randzeiten nicht übermässig zu strapazieren.
Fasnachts-Comité
Übungsstunden von Fasnachtsgruppierungen
Aufgrund der epidemiologsichen Lage rät der Kanton Basel-Stadt zur Zeit von Übungen mit Blasinstrumenten in Innenräumen dringend ab. Allenfalls können diese durchgeführt werden, wenn die teilnehmenden Personen über ein negatives Testresultat verfügen.
Die aktuellen Regeln zum Drummle und Pfyffe sind auf der Seite des Gesundheitsdepartements Basel-Stadt ersichtlich:
weiter
Am 27. November 2021 um 20.00 Uhr im Theater Arlecchino und am 4. Dezember 2021 um 20.00 Uhr im Palazzo Liestal trägt das Piccolo-Ensemble Piccoloco in Begleitung zweier Tambouren neue und neuere Stücke des Komponisten Danny Kreder vor. Der Exilbasler, Konzertpianist und Komponist wurde durch Gérald Prétôt «gefunden» und konnte zum Komponieren von Fasnachtsmusik motiviert werden. Danny Kreder versteht es, neue Töne entstehen zu lassen, ohne die Tradition zu vernachlässigen. So entstanden Stücke wie «dr Patheetysch», «Mousse au Chocolat», «dr Fingerzwigg» oder auch «uff dr Mäss». Infos: weiterlesen
17. Oktober 2021 | Von Carmen Kolp |
Bild: Lucien Graf Der Junge Garde Anlass (JuGaA) 2021 ist ein Projekt von und für den Fasnachts-Nachwuchs in Basel. Obleute von 3 Jungen Garden organisieren ein „Gässle für Junge“am 17. Oktober 2021 von 16 bis 18 Uhr in der Basler Innenstadt, damit diese die Freude am Instrument behalten. Eine tolle Idee, bei tollem Wetter und endlich wieder Piccolo- und Trommelklänge in der Innenstadt.
Adiee Fasnacht 2021 Das Comité gab heute bekannt, dass die Fasnacht 2021 für alle Ü18 nicht stattfinden wird. Es soll eine Fasnacht für die Jungen und den Nachwuchs geben. Eventuell, vielleicht, wenn… Vogel Gryff findet wie anno 1720 statt: Im April. Die Vorgesetztenversammlung der 3E hat enschieden, den Vogel Gryff auf den 24. April 2021 zu verschieben. Basler Fasnacht 2021: Aktivitäten mit dem Nachwuchs Alle vom Fasnachts-Comité normalerweise organisierten Veranstaltungen können 2021 nicht stattfinden. Das Fasnachts-Comité und die kantonalen Behörden wollen daher bis im Februar Rahmenbedingungen definieren, damit die Jungen Garden und der Nachwuchs fasnächtlichen Aktivitäten nachgehen können. Basler Bryysdrummle 2021 – Trommelwettbewerb für Jung und Alt Basler Bryysdrummle vom 5. bis 6. Februar 2021 im Atlantis Basel – Die Basler Trommelakademie lädt zum Trommelwettbewerb für Jung und Alt
Am 21. Fête Romande des Tambours & Fifres in Sierre gewannen viele Basler Teilnehmer und Formationen. Die Westschweizer waren aber auch nicht ohne und überholten doch den ein oder anderen Bebbi. http://fasnacht.ch/2019/06/23/21-westschweiz-tambouren-und-pfeiferfest-sierre-2019-langer-name-langer-weg-grosse-siege/>Weitere Infos